Legal Asset Management

Asset Management

Wir beraten und vertreten unsere Mandanten in allen Fragen und Belangen des Legal Asset Managements und unabhängig von der Größe der Immobilie oder des Portfolios.

Ziel des Asset Managements ist es, das Vermögen des Mandanten durch Werterhaltung und -steigerung der Immobilie bzw. des Portfolios, oder durch die Minimierung von Risiken zu optimieren. Das Asset Management verfolgt das Ziel, die Immobilie aus Sicht potentieller Käuferbanken in einen Zustand zu versetzen, der für eine Finanzierung des Kaufpreises akzeptabel ist. Hier setzt das Legal Asset Management an, indem es dem klassischen Asset Management die notwendigen rechtlichen Freiräume verschafft, um die Wertsteigerungsmöglichkeiten der Immobilie möglichst weit und rechtlich belastbar auszuschöpfen.

Dies kann zum einen durch Erhöhung der Jahresnettokaltmiete geschehen, sei es im Rahmen der gesetzlich vorgesehenen Erhöhungsmöglichkeiten, durch die Einführung einer Staffel- oder Indexmiete oder durch sog. Spannungsklauseln.

Über die Erhöhung der Miete hinaus bestehen noch weitere Möglichkeiten zur Werterhaltung und -optimierung. So lässt sich die Betriebskosteneffizienz der Immobilie durch die Umstellung der Flächenmaße verbessern. Außerdem lässt sich die Immobilie im Wege der baulichen Attraktivitätssteigerung aufwerten, indem an- oder umgebaut wird.

Zu den häufigsten und brisantesten Risiken der Werthaltigkeit der Immobilie gehören Schriftformmängel des Mietvertrags. Für die finanzierenden Banken ist der nachhaltige Bestand des Mietvertrags wichtig. So sind mit Langfristbindung abgeschlossene Mietverträge aufgrund eines Schriftmangels frei kündbar – was erhebliche wirtschaftliche Konsequenzen zur Folge hat. Diese Mängel lassen sich z.B. durch Nachträge heilen

DSC LEGAL | Kurfürstendamm 207-208 | 10719 Berlin | +49 30 889 29 44-0 |
© DSC LEGAL 2017 | Impressum | Datenschutz

Top