Versicherungsaufsichtsrecht

Versicherungsaufsichtsrecht

Überdies führen wir auch eine Prüfung der komplexen aufsichtsrechtlichen Voraussetzungen der von Versicherungsunternehmen, Pensionsfonds und berufsständischen Versorgungseinrichtungen (Versorgungswerke) intendierten bzw. realisierten Investitionen („Deckungsstockfähigkeit“, z.B. Anlage des gebundenen Vermögens von Versicherungsunternehmen, Pensionsfonds u. Versorgungswerken in Unternehmenskredite, Immobilien u. Investmentfondsbeteiligungen) durch bzw. binden diese Überlegungen von vornherein in die Konzeption von Fremdkapitalaufnahmen bzw. Emissionen ein (§ 54 VAG i. V. m. AnlV bzw. PFKapAV). Letzteres ist zum Beispiel bei einer geplanten Begebung von Unternehmens-Schuldscheindarlehen (Corporate SSD) erforderlich, um die Platzierbarkeit der Darlehensforderungen auf Investorenseite zu optimieren. Denn erfahrungsgemäß nehmen inländische Versicherungsunternehmen Corporate SSD nur in Ausnahmefällen in ihr freies Vermögen, für welches die restriktiven aufsichtsrechtlichen Regelungen nicht gelten.

DSC LEGAL | Kurfürstendamm 207-208 | 10719 Berlin | +49 30 889 29 44-0 |
© DSC LEGAL 2017 | Impressum | Datenschutz

Top